Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Südkoreas Hauptstadt Seoul

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Südkoreas Hauptstadt Seoul am So Sep 17, 2017 4:43 pm

Manager

avatar
Admin
Seoul ist die Hauptstadt Südkoreas. Der amtliche koreanische Name lautet „Besondere Stadt Seoul“ (서울특별시, Seoul Teukbyeolsi). Diese Bezeichnung weist auf den Status als Hauptstadt und auf die verwaltungspolitische Gleichstellung gegenüber den Provinzen hin (siehe auch Verwaltungsgliederung Südkoreas).

Die Einwohnerzahl von Seoul beträgt 10 Millionen (2015). Die Stadt ist das Zentrum der Metropolregion Sudogwon, in der etwa 25,4 Millionen Menschen (2015) leben. Damit konzentriert sich etwa die Hälfte aller Südkoreaner in der Stadt Seoul und deren Satellitenstädten. Sudogwon gilt als einer der fünf größten Ballungsräume der Welt und auch als viertgrößter Wirtschaftsraum der Welt.

Neben ihrem Status als Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt Koreas ist Seoul zudem das Finanz-, Kultur- und Bildungszentrum Südkoreas. Die Stadt richtete die Olympischen Sommerspiele 1988 aus und war einer der Austragungsorte der Fußball-Weltmeisterschaft 2002.


Stadtgliederung

Verwaltungsgliederung
Obwohl Seoul als „Besondere Stadt“ in der Verwaltungsgliederung einer Provinz gleichgestellt ist, entspricht die Untergliederung derjenigen aller anderen Städte – in Stadtbezirke (구, Gu) und Stadtviertel (동, Dong). Seoul gliedert sich in 25 Stadtbezirke, deren erste sieben im Jahr 1943 eingerichtet wurden. Die Bezirke sind in 522 Dong unterteilt, diese wiederum in 13.787 Tong und diese schließlich in 102.796 Ban. Die Stadtbezirke Seouls sind:

Dobong-gu (도봉구)
Dongdaemun-gu (동대문구)
Dongjak-gu (동작구)
Eunpyeong-gu (은평구)
Gangbuk-gu (강북구)
Gangdong-gu (강동구)
Gangnam-gu (강남구)
Gangseo-gu (강서구)
Geumcheon-gu (금천구)
Guro-gu (구로구)
Gwanak-gu (관악구)
Gwangjin-gu (광진구)
Jongno-gu (종로구)
Jung-gu (중구)
Jungnang-gu (중랑구)
Mapo-gu (마포구)
Nowon-gu (노원구)
Seocho-gu (서초구)
Seodaemun-gu (서대문구)
Seongbuk-gu (성북구)
Seongdong-gu (성동구)
Songpa-gu (송파구)
Yangcheon-gu (양천구)
Yeongdeungpo-gu(영등포구)
Yongsan-gu (용산구)
Quelle: Seoul

Wichtige Stadtteile:
Gangnam-gu
Gangnam-gu (강남구) ist einer der 25 Stadtbezirke Seouls und liegt südlich des Han-Flusses (강 gang ‚Fluss‘, 남 nam ‚süden‘). Es ist ein sehr wohlhabender Stadtteil und die wohlhabendste Gegend in ganz Südkorea. Auf einer Fläche von 39,5 km² leben 527.641 Einwohner (Stand: Volkszählung 2010).

In die Popkultur fand der Stadtbezirk Eingang durch das Lied Gangnam Style des Sängers Psy, in dem er unter anderem den Geltungskonsum der Bürger Gangnams parodiert.

Wirtschaft
Zu den in Gangnam ansässigen Unternehmen gehören KEPCO, GS Group, Hyundai Department Store Group, HITEJinro, Hansol, Hankook Tire, GLOVIS, die Korea Zinc Corporation, Dongbu Fire Insurance, Young Poong Group, T'way Airlines und Hankook P&G. POSCO hat eine Niederlassung in Teheran Valley und KT&G betreibt den Kosmo Tower. In Gangnam befinden sich zahlreiche IT- und Internet-Unternehmen, darunter NC Soft und Pandora TV, sowie Unternehmen aus dem Finanz- und Bankensektor. Auch internationale Unternehmen wie Google, IBM, Toyota und AMI haben eine Niederlassung in Gangnam.

Unterhaltungsindustrie
In Gangnam sitzen FNC Entertainment, SM Entertainment, JYP Entertainment, Cube Entertainment, Pledis Entertainment, LOEN Entertainment, DSP Media, MBK Entertainment, Nega Network, C-JeS Entertainment, WM Entertainment, NH Media, J. Tune Entertainment, TOP Media, Happy Face Entertainment, Dream Tea Entertainment, Polaris Entertainment, Jellyfish Entertainment, DR Music and Stardom Entertainment.


Jung-gu
Jung-gu (중구) ist einer der 25 Stadtteile Seouls. Er befindet sich im Stadtzentrum. Auch befindet sich in Jung-gu der Hauptbahnhof Seoul.

Wirtschaft
Zu den in Jung-gu ansässigen Unternehmen gehören Hanwha, Shinsegae, Hanjin, Doosan , SK Telecom, LG Uplus, Daewoo International, Daehan Logistics, Ssangyong Cement, Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering, Lotte Shopping, KB Financial Group, Woori Financial Group, Shinhan Financial Group, Hana Financial Group, Korea Life Insurance, Samsung Life Insurance, Industrial Bank of Korea, Korea Exchange Bank, Samsung Card.

Sehenswürdigkeiten
N Seoul Tower
Namdaemun

Mapo-gu
Lage
Mapo-gu liegt nördlich des Han-gangs. Nach Norden hin befindet sich das Seoul-World-Cup-Stadion, welches im November 2001 eröffnet wurde. Nach dem Süden hin ist es vom Bezirk Yongsan-gu (용산구) abgegrenzt. Im Westen grenzt es knapp an Jung-gu (중구), danach kommt Seodaemun-gu (서대문구) und nördlich davon das Eunpyeong-gu (은평구). In Mapo-gu gibt es viele Wohnhäuser und vor allem größere Universitäten, welche das Bild prägen. Die Sogang Universität und die Hongik Universität befinden sich in Mapo-gu, während sich die Yonsei Universität und die Ewha Universität im benachbarten Seodaemun-gu befinden. Auch befindet sich die Japanische Schule in Mapo-gu. Der Bezirk ist auch dafür bekannt, dass hier K-Pop-Labels wie YG Entertainment ihren Sitz haben.

Hongdae
Straße in Hongdae
Hongdae (홍대) ist eine Abkürzung des koreanischen Namens der Hongik Universität Hongik Daehakgyo (홍익대학교). Der Begriff bezeichnet das Gebiet rund um die Universität, das als Studentenviertel für sein Nachtleben bekannt ist. Hier befinden sich viele Diskotheken, Bars und Restaurants. Durch ausländische Studierende ist das Gebiet vergleichsweise international.

Da die Hongik Universität für ihr künstlerisches Programm bekannt ist, gibt es in dieser Gegend sehr viele Läden, die auf die Bedürfnisse der vielen Künstler/innen ausgerichtet sind. Hongdae gilt daneben als musikalisches Kreativviertel

Yangcheon-gu
Medien
Im Dong des Stadtteils Yangcheon-gu Mok-dong ist der Sitz der privaten Rundfunk- und Fernsehanstalt Seoul Broadcasting System (SBS).

Yeongdeungpo-gu
Yeongdeungpo-gu (관악구) ist einer der 25 Stadtteile Seouls, er befindet sich südlich des Hangang. Einen Teil seiner Fläche bildet die im Hangang liegende Insel Yeouido, auf der sich das koreanische Parlament befindet.

Handel und Wirtschaft
LG Group
Times Square (Seoul)
International Finance Center Seoul
zahlreiche Finanzunternehmen, darunter Mirae Asset Group, Hanwha Life Insurance, Daewoo Securities
Hanjin Shipping

Medien
Yongdeungpo ist Sitz der öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalt Korean Broadcasting System (KBS). Der private Rundfunksender Munhwa Broadcasting Corporation (MBC) hat seinen Sitz auf Yeouido. Auch die Tageszeitung Kukmin Ilbo hat ihren Sitz in Yeouido-dong.

Yongsan-gu
Yongsan-gu (oder kurz Yongsan) ist ein Bezirk im Zentrum von Seoul.

Sehenswürdigkeiten
Die United States Army unterhält eine große Militärbasis in Yongsan. Allerdings ist geplant, sie aus Seoul zu verlegen. Nicht zuletzt wegen der großen Anzahl an US-Soldaten ist Yongsan der am stärksten von Ausländern geprägte Bezirk Seouls, was insbesondere auf den Stadtteil Itaewon zutrifft, der früher als Rotlichtbezirk galt und immer noch eine Rolle als Vergnügungs- und Ausländerbezirk spielt. Hier steht auch die größte Moschee Koreas. Entlang der Hauptstraße in diesem Stadtteil gibt es sehr viele günstige Läden mit Lederwaren oder auch Herren- und Damenschneider, die maßgeschneiderte Kleider feilbieten. Obwohl die Homosexualität in Korea nach wie vor nicht offen gelebt wird, gibt es einen Teil von Itaewon, in der es mehrere Bars und Clubs für Homosexuelle gibt. Dieser Teil ist auch bekannt als „Gay Hill“ (englisch; zu deutsch: „Schwuler Hügel“). In dieser Gegend kann man auch Transsexuelle antreffen, welche jeweils in Gruppen auftreten. In einigen Bars waren bis vor wenigen Jahren männliche Koreaner unerwünscht und nur US Soldaten sowie koreanische Frauen durften die Lokalität besuchen.

Der Elektronikmarkt Yongsan ist wohl eins der größten Zentren für Elektronik. Er befindet sich in der Nähe des Yongsan Bahnhofs, wo auch der KTX und andere Züge Richtung Süden abfahren. Auf diesem Markt gibt es alles, was mit Elektronik zu tun hat. Von Computern über Haushaltartikel und HiFi-Anlagen bis hin zu Funkanlagen gibt es alles zu kaufen. Die Preise für Produkte der Unterhaltungselektronik sind jedoch verglichen mit europäischen Preisen relativ hoch, da die Exporte ins Ausland damit quersubventioniert werden.

Das 전쟁기념관 (War Memorial Museum) befindet sich in Yongsan-gu.

Botschaften
Fast alle ausländischen Botschaften in Südkorea liegen in Yongsan-gu. Die Deutsche Botschaft Seoul, die Botschaften der Schweiz und Österreichs befinden sich aber im Bezirk Jongno-gu.

http://waves.forumieren.de

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ähnliche Themen

-

» Hauptstadt Alderaan

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten